Gemälde

Das ist weniger lustvoll:
Abschlachtungen
in Kornwestheim,
könnte das zarte Rot sein.

Zu Weihnachten rechtschaffen?
Dieser Kopf hat immer diese Form,
so kam, was kommen muss,
kaufmännischer Genuss.

Allein nördlich gelang kein Material,
eingedenk der sempronischen Gesetze,
vor allem viel Militär,
Prinzipien treu.

Und die wohlwollende Oligarchie
kam zu nichts,
Kriege, Bettel, Hunger und Seuchen,
und dazwischen ein Mäzenatengeschlecht, Kunst.

Das sind dieselben Maßstäbe,
mit denen sich Rom sanierte,
sicher auch Kälte,
deine Wut der Teufel.

Der Nichtsnutz
und der Vogelschwarm
traten mit ihrem Gegner
die frohe Rückfahrt an.

Mönchische Existenz,
bis auf einmal dieser Phallus sich spreizte
und mit den Reizen der Geldgier
nicht geizte.

Städte anzünden,
Immobilien makeln,
Frauen das Futter wegnehmen,
den Durst nach der stillen Nacht.

Wahrscheinlich fehlt es an Konsistenz,
das Lotterleben nicht üppiger ward,
verfestigt der Kern des Kaufhauses,
und über dem Stein das Grab.

Rom bedrohte
die mittelländischen Staaten,
die reine Fallheit
zur heute noch verfügbaren Kunst zu machen.

Gelangte zu keiner Berühmtheit.
„Sie können durchgehen,
ganz hinten links
liegt der halbtote Leichnam.“

Viel Lärm
wurde vernommen
und manchmal ein leichtes Surren
der eigentlichen Macht.

© Johannes Lichteruh, 1991

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s