Bittergeschmack

In der realen Praxis,
wir lieben uns noch,
Materialismus?

Wenn die Dinge im Sein gehalten werden,
durch wen?
Gott.

So weit, so gut,
das ist ein alter Hut,
aber warum tut Materialismus weh,
dem Gott in der Höh
nicht?

Ich bin doch kein Inhaltspaket,
spricht Gott,
der Online-Dienst fehlt auch,
Christus,
der Abfangjäger.

Der fliegende Holländer
vielleicht flächendeckend,
Schwarz mischte sich mit Braun,
der Faschismus
tut weh.

Tut richtig gut,
seid auf der Hut
vor ihm,
ihr Menschen!

Sage ich
beim Jüngsten Gericht,
das ist nur ein Vorgeschmack,
wenn ihr die Seelen einsackt.

Alle diese schrecklichen Tage,
die ich gesehn,
tun weh.

Bedingungslos
scharfgeschaltet,
dürfen wir keine Angst mehr haben,
wenn die Welt geht.

Abschied
und Vergessen
nicht so gemeint,
Depression.

Es fehlt Optimismus,
wenn einer geht
zu Tode.

© Johannes Lichteruh, 2021

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s