Tiergarten

So viel Eitelkeit muss bestraft werden
im Super-Wahljahr,
was die Grünen liefern,
ist eine Katastrophe,
das Verhalten
verhalten verlogen,
das Verhalten
verhalten massiv.

Eine friend-Liste,
eine echte,
gab es nicht.

Jeder kämpft für sich allein,
spinnefeind
einander.

Aber das birgt Ananas,
einen süßen Geschmack
die Lüge.

Wie weit wollen die Grünen sich noch verbiegen,
bis zum Wortbruch?
Was ist ihr Anliegen?

Systemwechsel
oder doch nur Gemütlichkeit der Machbarkeit,
die Verschleierungstaktik der CDU
nachgemacht?

Nicht jeder Zahnarzt ist käuflich
und reißt dir nicht die Zähne aus,
eigentlich gibt es keine Aufgabe,
wenn eine limitierte Anzahl von Waffen helfen könnte
von Vorsichtsmaßregelungen.

Verschieben,
ein ganzes Paket schnüren
und verschwinden,
wieder so dargestellt
wie vorbereitet
mangelhaft.

Aber dennoch gibt es sie,
Abiturientenaufschrei,
die bayerische Schule
zum Glück!

Ich denke, man sieht deutlich, wie sich die politische Verrohung auswirkt auf die Gesellschaft,
die Illusionsmalerei,
der Ruf der teuren Bank.

Wieder Lebenslust?
Das Geld, rollt
der Rubel.

Wir bleiben beim Geschmack,
wir bleiben beim Geld,
freundlicher Einblick,
Rosen.

Aber Geld macht gefügig,
in der Reise-Reputation
kein Cent.

Die Wöchnerin
startet durch,
hat noch keinen Schund gesagt,
das Kind ist geboren.

Die grüne Politik
brachial
sanft.

Auf Samtpfoten
der Tiger streckt sich aus,
steuerungsfähig
noch.

„Sie hat mir keine einzige Chance gegeben,
die Mutter,
wir haben nur zwei linke Füße“,
Mädchen macht ein grünes Konzept
zwischen zwei Hörnern.

Du kriegst den kleinen Mädchen-Support,
das drückt sich noch im Auftrag aus,
den du erhältst
im Sackhüpfen.

Ende gut, alles gut,
du hast dein folkloristisches Weltbild nicht abgelegt,
gut so!
Davon packst du nichts in einen Riesenkonvoi.

So fand sie ihr Wahlprogramm,
die Frau,
die Mutter von zwei Kindern.

Danach brennen dir bestimmt die Füße
von vielem Laufen,
in der Wahlwerbung
verbraten werden
von der eigenen Partei.

Nordamerikanische Einheiten sind es nicht,
aber Kanada ist schön,
wenn man qualifiziert ist,
ist man willkommen.

Der grüne Wahn
hier
am Anfang.

Die Vorlage
frische Luft
und ein Gedeihen der Pflanzen,
das Tierwohl,
die Menschen nicht.

Sollte es nur aufgesetzt sein,
kaltes Licht?
We cannot disappear,
die Streuhandlung.

Wir sind verantwortlich,
es gab eine Empfehlung vom Speer-Weib,
dass wir kalt sind
und es nicht sein sollten.

Ja, im Januar ist es kalt
und nicht warm!
Als Lebenserinnerung.

Der Eigen-Set
diesmal gefährlich,
man will sich eine Rose an die Nase stecken.

Der Boxenstopp kommt nicht,
das Boxenluder streikt,
die Hypergrenzen werden überschritten.

Wer darf denn da noch anfangen
zu glauben,
dass alles besser wird
mit den Grünen?

Die Unruhe
aus der Altersversorgung,
chocolat
der weibliche Primus.

Wollen wir noch ein Bier aushandeln,
noch ein’s trinken?
Ich denke, schon!
Quick-Schule
oberflächlich.

friend-Liste, Lesart: friend, englisch; Liste, deutsch
chocolat, französisch

© Johannes Lichteruh, 2021

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s