Vorwürfe

Ich schreib dir Rosenmuster ins Herz,
wir können die Südfrüchte essen.

Pack! Gottloses Pack!
Das hat auch Fieber gemacht!

Es geht mir um eine Prachtbelebung,
ich hoffe, du bist einverstanden,
wenn ich das Bild entzerre,
ich meine: keine Knabenliebe,
das Ergebnis in der Fruchtlinie.

Wo soll ich denn die Bilder herzaubern,
wenn du abwesend bist?!

Die Welt liegt unergründlich tief,
ich liebe dich.
Er erwartet ein Echo
und immer in Weiß, solange der Vorrat reicht.
Wo bleiben meine vielen Kinder?
Sie waren auch wunderschön!

Du könntest auch anders sein.
Wir heiraten doch.

Du beschreibst immer, was nebensächlich ist,
Frauen und Geld und das Konto,
du erwähnst nicht einen Aspekt
der Liebe.

Hass,
kriegst du keine Seelenanteile
mit Mustergärten,
süßes Erbrecht.

Ensemble ohne Geist,
das Beauty-Zeremoniell,
manch einer ist jetzt nierenkrank.

Du könntest es ja in den Mund nehmen,
er sagt dir Dinge, die du weißt
mit tausend Mal Einmaleins
Jugendschweiß.

Es dient schon der Teppich als Nachlass,
soll ich dich jetzt anfassen?
Sackschulter,
ein bisschen Nachtkultur
mit 3 Worten:
Vater, Sohn und der Heilige Geist.

Ob auch alles in Ordnung geht?
Wie in deinem Buch
alles umgehauen,
das steigert auch die Kreativität.

Besitze ich noch ein zweijährige Tochter,
die Welt soll ihren Ruf haben,
sie denkt, die Musik wär eine schwierige Sache.

© Johannes Lichteruh, 2017

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s