Nijinsky

Heute so traurig,
sah ihn der Saal so an,
es kriselt am Vorabend,
denn so etwas ist gewiss,
der Krieg.

Spontane Leichtigkeit,
eine Gestik, die überzeugt,
Leidenschaft im Sprunggelenk,
Theater machen,
mit Hopsasa die Bühne
aus dem großen Repertoire,
die Spiegelung übertrifft den Schatten,
das Publikum rast.

In der Nacht
Djagilew ihm gefiel,
der Impresario auf der Pirsch
nach feinen Jungs.

„In dieser Nacht
sagte er mir,
dass er mich liebt,
mein Schicksal
sich entschied,
so tourten wir durch Europa
und hatten uns lieb,
die Mutter zu Hause
in der Armut blieb.“

Wie allgemein, erwachten sie erst im Zuge des Schimpf,
das war eine sehr intensive Beziehung,
Abweichungen werden bestraft,
wer es dann zum ersten Mal macht,
Nijinski wandte sich dem anderen Geschlecht zu
und im Nu wendete sich das Blatt,
die Beziehung brach ab,
Nijinski war ein freier Mann.

Der Freiheit war er nicht gewachsen,
Psychiatrie,
ein Genie der Tanzbewegung,
wer ihm begegnet,
war fasziniert.

©  Johannes Lichteruh, 2019

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s