Befreit in Brüssel

Es geht hier ums Rettungspapier,
„Madeleine macht das schon“,
es geht um die Bewusstheiten,
wer ist das größte Arschloch.

Ich kann wieder fliegen,
يا بنتي!
Du hast sauber gemacht,
wahrscheinlich geht das nicht zu zweit,
ich bin allein,
und schon gar nicht in der Liebe.

Den Leitantrag stellen
mit der Sonnenuhr,
von Gottes Spur
bekommen
wir einen Teil.

Das kostet Geld,
langsam hat sich die Haut daran gewöhnt,
der Magen aufgebläht,
es ist Urlaub
und wir wollen singen,
das Lied hat uns aufgebahrt
in den Meisterhallen,
wir können Barrikaden errichten,
but not Friedensabsichten.

Manneken Pis,
der Grote Markt
verballhornt,
verblasst,
den Schneid der Moderne,
was ich für Katen gesehen hab
rund um den Markt,
geht auf keine Kuhhaut!

Es fehlte nur noch das Glockengeläut,
ein Bayern wird hier nicht alt,
das stinkt doch noch,
die Fotze Urin.

In den Seitengassen gesehn
viele Prostituierte aus Afrika,
sie saßen halbnackt im Schaufenster da
und starrten mich an,
ich erschrak,
die leblosen Puppen
waren kein Mann
aus dem Karneval,
sondern echte Frauen aus Fleisch und Blut.

Ich nahm meinen Hut
und fuhr wieder ab,
das ist nicht meine Stadt,
wo der Karneval
der Republiken findet statt.

يا بنتي! arabisch: o, meine Tochter!

© Johannes Lichteruh, 2020

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s