Allegorie

Oben und unten
sehnlichst
auf Augenhöhe,
so flexibel räumlich
ein richtiges Eichhörnchen.

Ich möchte nicht zweigeteilt sein
in Oben und Unten,
ich würde mich ganz doll freuen,
bricht das Herz entzwei
menschenverloren.

Das Eichhörnchen bergauf,
bergab
ist ein Symbol für die Kraft
des menschlichen Lebens,
für die Findigkeit
Gottes,
doch schlag ich mich auf eine Seite,
verrott es!
Das ist nicht schön.

Gemeinsam bilden die Seiten ein Dreieck,
Personen im Himmel zu sehn,
wie sollte es richtig gehen,
wo sollte der Mensch stehn?

Ich weiß es nicht,
der Mittler zu den Sternen
ist er nicht,
die Sonnen vergehn,
und er wird sterben.

Als Spezies einer Inkarnation,
mehr nicht,
wer sollte ihm Gewicht geben,
wenn nicht Gott?

Das Pferdereiten aufs Schafott
hat er zu verantworten,
er blieb mir die Antworten
schuldig,
ist sein Geheimnis,
Gott.

© Johannes Lichteruh, 2020

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s