Darüber hinauswachsen

Freier Fall
in die Wüste,
die Götter müssen verrückt sein,
Plastikflaschen
und Briefe,
eine Nachricht.

Das Barbara-Tuffgestein,
die Süd-Frucht,
die Wärme,
die sich da entwickelt
beim Eintritt
in die Atmosphäre.

Felix Baumgartner
hat es vorgemacht,
ein mutiger Mann,
der Sprung aus seiner Kapsel,
wie eine Wiedergeburt über Nacht,
der Kosmos war dunkel.

Das war auch der Reiz,
der ihn bewegt,
das zu machen,
die Frauen staunten auch
und schickten ihm Briefe
obszöne:
„du kannst alles machen
mit mir,
was du willst!
Der Sprung war so geil.“

Sexualisiert unsere Gesellschaft,
es gibt kein anderes Thema als Sex
mit Anspielungen in der Mode, im Film,
und selbst die kleinsten Sternchen
am Himmel der Medien
wollen ihn,
prahlen mit ihm
unverschämt und unverblümt.

Ich will stark sein
in den letzten Minuten
meines Lebens,
schmerzhaft
doppelter Feind
der Tod,
das Print-Ei
meine letzten Minuten.

Das Kampfgetümmel
mit dir selbst
musst du einstellen,
das kann dir nichts anhaben,
sonst gehst du noch nach Hause
auf Krücken,
nach dem Sport
in dein Gemach.

Elie Saab
gesehn
im Fensehen.

Seine Mode ist schön,
nicht sexualisiert,
ein weiblicher Genuss
und ein Muss
zum Schönen, Eleganten.

Zum Ausgehen
und zum Feiern ausgelassen,
die Braut muss aussehn
wie eine Feierlichkeit
in sich,
عروسة .

Das ist ihm gelungen,
dem Elie Saab,
mit Stoff und Stoffen,
hat geklungen wie ein Märchen
Schönheit.

Das ist der Weg,
den du gehen musst,
dein Körper spielt dabei keine Rolle,
dein eigener.

Du gibst ihn ab
an das Über-Tolle,
das Gesamtheitsschöne,
das du bist
als Mensch.

Wie in der Musik,
die dich betört,
hörst du den Körper von Beethoven?
Ein massiger Kerl,
nein,
nicht schön.

So sollten die Prioritäten gehn,
zuerst der Geist, dann der Körper,
und nicht umgekehrt.

Du hast es verlernt
im Laufe deines Lebens,
der Körperkult
hat dich geschädigt.

Du gibst ihn auf
noch in diesem Leben
und wir werden sehn,
was schön ist,
du oder dein Geist.

Ist das wirklich dein Körper,
den du willst,
oder hältst du schon Ausschau
nach dem nächsten?

Körperlichkeit
unbesehn
ist nicht schön.

Was sich da durchdrückt,
ist der Teufel,
das gefallene Fleisch,
es kommt aus einem Reich
unbesehn
und ist fern von allem Göttlichem.

Im Dunkelzimmer
dieser Welt,
das ist der Grund,
warum ich ausziehe.

Wirklicher Abschied
und Genuss,
der mich hält,
wenn ich es kann.

عروسة arabisch: Braut

© Johannes Lichteruh, 2020

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s