Global

Das Uferlose
schwimmt uns davon,
hier kommt mir keine Wasserträne an,
ich verabschiede mich
im Minuten-Set
tanzloyal.

Im Aufwind treibe ich
der Gefühle,
die Knochen bricht
Geschrei.

Gewimmer
die Ausfahrt
ins Himmelsgericht.

Ziemlich kalt in der Außenwelt,
aber nicht im Herzen
gezeigt.

Der City-Guru,
was hat Christian gesagt,
der Heilige?

Ich rufe alles ab,
was auf meiner Folie steht,
Wort für Wort.

Dann bin ich frei
ein alter Mann
und hab getan, was ich getan.

Meine Folie war rein bei der Geburt,
kein Sündenfall eingschrieben,
keine Erbsünde.

Du Dreckskerl!
Das bin ich dann nicht mehr,
ich gebe mein Herz her
für die Wahrheit,
die ich bin.

Ein unschuldiges Kind
seit der Geburt,
Jesus
der Jesusknabe.

Sie hat mich einfach zur Existenzsicherung verdonnert,
meine Frau,
das war nicht schön.

Ich habe ihr vertraut,
und dann das Dilemma,
arbeiten
für 3.

Vater, Mutter, Kind,
eine Familie
wie sie im Buche steht.

Ich habe es getan
und bin gescheitert damit,
das Wort kam abhanden,
ging verloren.

Nur noch Gestammel
das Wort,
das richtige,
das wichtige,
das wirkliche
mit Verstand
und Herz.

Bereitschaft
Margarete,
die Heilige Margarete
katholou.

Kirche
beschriebenes Blatt,
Haus und Wohnung
meine Stimme,
allesamt.

Ein gefährliches Monster
züchtest du,
bist du.

Wenn du die Wahrheit sagst,
the government rebelliert,
die Kirche von oben.

Die Weltbank,
das Plastik-Ding
wieder aufgefunden,
Weltbank plus
non egyptian.

Woher das Geld kommt,
weiß niemand,
es wird einfach gedruckt,
wieder abgeschafft.

Zahlen,
Zahlen-Salat
nicht greifbar,
aber in den Händen halten
Geld.

Möchtest du auf dem Meeresboden rasten,
dass du unwirksam bist?
Weißt du, wo deine Heimat ist?
Deutschland.

Herkunft
und Verlassen,
saugst du Hölle und Maria aus,
lebst in Saus und Braus,
im Wohlstand.

Dass du dir das erkämpfen musst,
die Freiheit,
dann sind die Helden sauer
auf dich
bei so viel Erfolg.

Die Reiseunterlagen
hab ich nicht,
es ist halt mein Geschick
zu reisen
unstet in der Welt.

Existenz und Freiheit
schlägt mich in den Bann,
hält mich in Atem
Double Bind
vor Risikofreude.

Du musst die Medien-Allianz verlangen,
mehr nicht,
dann bist du glücklich,
jedem Hobby-Glanz folgen.

Aus diesem Welttheater raus
adäquater Duft,
na, da bin ich ja beruhigt.

Du zählst die Sternstunden durch,
die du hattest,
das Glück der Liebe,
das Kind.

Wer reitet so spät durch Nacht und Wind?
Das sind nur Assoziationen
zum Wortsinn.

Keine Lehrmittel einsetzen,
höchstens bevorzugen
wie ein dickes Paket
Personen.

Personenpaket
der Familie,
wer legt mein Gesicht fest,
ich selber?

Wovon willst du leben in der Zwischenzeit,
in der Lücke zwischen Leben und Tod,
in der Kälte zwischen Leben und Tod?

Saubere Versicherungen
auf Landesebene,
das kleine Ausgebe-Handtuch,
die Macht.

Ermahnungen,
dass du nicht nach Hause findest
in diesem Leben?

Das Feiern geht dir aus,
na, dann guten Appetit,
darüber hinaus
dicken Spaß!

Verspielst du,
vergeigst du
dein Leben.

Plane auch das Risiko ein,
das du hast,
wenn du stirbst.

Wenn du keine Lust hast
zu leben
aufgrund der Grundeinigung
mit dir
selbst.

Das schützt mir die Ehre nicht,
die ich bei euch hab,
ihr Menschen!

katholou, griechisch: im allgemeinen, insgesamt (für alle)

© Johannes Lichteruh, 2020

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s