Selfmademan

Sich den Ekel eintrichtern,
la nausée
(wie Sartre schrieb)
der Menschen.

Mit 17 Jahren,
wie sieht’s denn jetzt aus
mit Französisch lernen?
Keine Lust?

Die Betonung liegt auf Lust
und Transport
der Gefühle,
sich darnieder
festhalten.

Sonst gibt es keine Enttäuschung mehr,
aufgrund der Dinge
sind es schlimme Seelen
zu Hause,
existieren.

Im Sein
die Seele ist ein Transportmittel
des Wissens
und sein Ursprung,
sie weiß alles,
auch Erkenntnis des Universums
und vor allem
des Menschen.

Das Internet-Wuling,
das ist wirklich schlimm
und bringt nichts als Schaden
für die Staaten
involving freedom.

Yes, you know it,
die Adepten der Existenz sind auf dem Vormarsch,
der Start,
das Stör-minute-
Karussel,
das Potenzial
der ganzen Welt
aushebeln.

Du hast die Harmlos-Hosen an,
kein Durchbruch,
noch nicht
mehr als Ehrgeiz.

Exilant
oder Proband
Gottes?

Ich will das nicht einmal privilegiert sagen,
die Schattenprovinz,
über den Schatten springen.

Die Keramikdose,
die schöne,
wir wollten noch viele Raumschiffe haben
und über unseren Tellerrand springen.

Education
über den eiskalten Fluss gebracht,
Google-play-
list.

In die Kälte wird niemand verschwinden
wollen,
es sei denn bewusst
wie du im August
deiner Geburt
am 25.
vor 67 Jahren
die notwendigen Bakterien
verbrauchen.

Wie in Paris an diesem Morgen,
schönen Morgen,
auf ihm liegt ein goldener Glanz
dieser Stadt,
nicht wahr?
Hast du immer getanzt
in dem kleinen Paris,
in dem man so eng wohnt.

Dann platzt es aus dir heraus:
Paris ist schön,
den Louvre gesehn,
Berufungsgericht,
Jubiläums-Tee.

Der bürgerliche Run auf die Seine
bringt nichts,
das Sein
kann so gemütlich sein!

Wenn es dich nicht gäbe,
Paris,
du regst mich auf,
deine Existenz!

Dann macht sie Hackfleisch aus dir,
die Guillotine,
wenn alleine,
dann richtig.

Die Zugriffsmentalität,
Heißwasser nur,
aus den Dingen Kraft holen,
aha, Coca-Cola-Welt trinken
Zerstörung
und Leid.

Rappel-Force
die eigenen Streitkräfte,
„ich kann mir das nicht vorstellen“,
der Feind erblasst.

Da hilft dir nicht das Wasser gegen an
und das Training,
so verbissen kann man das nicht sehen,
sollte man es nicht sehen.

Du meine Güte!
Grapefruit
wieder verbunden mit mir
süß und sauer
macht lustig
.

Der Feigling gegessen,
ich kann nicht mitreden,
im Zentrum dümpeln
der Gefühle.

Da blüht der Barcelona-Kuchen mir,
ich kann nicht mithalten,
das irrationale Element
übermannt mich
Gaudí.

Mir vergeht die Reiselust,
es wird mir erst jetzt bewusst,
wo ich schon wieder plane,
weil ich so viele Welten sah,
und sie befriedigten mich nicht.

Eigentlich ist die Zeit da,
ist die Zeit reif
dafür,
ich manage mich selber.

Die wenigen Ämter, die du hattest,
und jetzt bist du schlapp,
machst weniger
in der Wüste,
und meint es der Nachbar auch noch so gut mit dir,
du fährst nicht hin,
hältst keinen Ausblick
mit deinem Kinn.

Und bist still
und ruhig
zu Hause,
Brandenburg
zielgenau
der Diätplan,
die Medizin ist Gift.

Justiziar,
der blühende Apostel
bist du,
holst du den Sterbefall heran,
die Überfahrt
der Jungs
in ihrem Nachen.

la nausée, französisch
minute, englisch
education, englisch

© Johannes Lichteruh, 2020

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s