Zwiesprache

Du redest dich um Kopf und Kragen,
wenn du leben willst,
so wirst du nicht die Stimmen los,
die du hörst.

Wie gut schafft man Nieren, dass sie saufen,
und Leber
Entgiftung,
auf Messers Schneide?

Es hat sich Gott sei Dank etwas geändert in deinem Hirn,
du wachst auf
und schaust zu,
was passiert in der Welt.

Der Gaumen kaum vergrößert,
das Fressen der Welt,
das Gehirn spielt mit
und nicht verrückt.

Wie schade,
dass dir das gelingt
und nicht früher kam
mit Lebenselan.

Jetzt bist du alt
und bald
wirst du sterben
und erben
in Gestalt eines neuen Menschen
dich selbst.

Dein Werden wird umstellt sein
von Glück,
das verspreche ich,
dein Gott,
dir.

Meinem Tier
hier
auf Erden.

Zwiesprache
mit Gott,
und aufs Schafott der Gefühle.

Kommen sie
mit ihm,
es ist ernst
und ernst gemeint.

Uns eint das Gefühl
der Schwere
der Erde,
auf der ich immer wohne
und belohne dich
mit dem Paradies.

In der Sonne herumhacken,
das Lachen vergessen
dieser Welt.

Wird nicht besser
wahrnehmen,
ein bisschen gehandhabt
mit der Hand.

© Johannes Lichteruh, 2021

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s