Verführung

Bin ich schon zum Helfer geworden
dieser Welt?
Ja,
brutal.

Monat für Monat die zögernde Masse,
die nicht will, wie ich will,
ist nicht schön, mit anzusehen,
die Jahre vergehen,
und ich werde nicht mehr,
wie du.

Sie hat ja auch den Bogen für mich ausgefüllt,
damit ich mich bewerbe
bei ihr,
der Welt.

Dann hat sie mich entstellt
und „König“ geschrieben,
„bist du“,
was mir gefällt,
aber mir zugemutet
wurde
von ihr.

Dann wäre der Almania-Rat der erste,
der das beurteilen kann,
ein langweiliger Ort,
aber wichtig
bedeutsam.

Es formuliert sich ein Pendant
zu ihr,
der Welt.

Es ist Blut auf meinem Körper,
grenzenlos viel,
so schwer wie eine Miniphase muss das gelten
im Politbetrieb.

Das Tor der Welt,
das Internet,
das ich einschalte
jeden Morgen
mit Freude.

Es ist richtig trendig das Europa,
da wackelt die Tendenz
des Rechthabens
der Menschenrechte,
vielleicht sorgen wir ja doch noch für Sorgen?

Krieg
in Europa,
diesem Liebesfilm.

Nächstenliebe
formal in der Abrissbirne,
wir wollen keine Ehepartner haben,
bis wir nicht vollständig sind.

Als Menschen
im Therapiegebilde
künstlich wollen wir sein
und hauen jedem rein,
in die Fresse,
der das nicht kapiert.

Geschlechtsumwandlung
unser Sein,
am besten irreversibel.

Zum Bereuen ist später noch Zeit,
die Kirche wird’s schon richten,
der Glaube
an Gott allein.

Wem hilft’s,
nicht nur mir allein,
das Lamentieren?

Da kamen alle schwarzen Bienen an
und stachen zu,
die Killerbienen
im Trauergewand,
was nun?

Der Schwanz war ab,
die Brust muss raus,
die Knochen stachen durch die Schultern,
und jeder sah,
es war ein Mann,
Geschlechtsumwandlung
Mädchen.

Was für ein Jammeranblick,
mit tiefer Stimme
Pubertät
trotzdem,
trotz alledem.

Der Steuerzahler zahlt es
mit Vergnügen
und rührt sich nicht
von seinem Sessel
bequemen,
um aufzustehen
und zu protestieren.

Er ist bequem
geworden,
die Existenz zu sichern,
für sich und seine Familie
die Last, die Bürde
um sein Leben.

Für die Existenz zu sorgen,
gilt nur für sich,
an sich
verloren.

Kein Geld mehr da,
und hurra
geschrien.

Es ist aus
unser Leben,
es lebt doch keiner mehr
wirklich.

Almania, aus dem Arabischen: Deutschland

© Johannes Lichteruh, 2021

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s