Barometer

Mischungen

Den Mund trocken
haben von Gift,
Rattengift.

Der schöne Sichtbeton
unserer Seele
verhärtet.

Jemand nimmt dir deinen Schweiß ab,
deine Gedanken?
Ich denke, nicht,
die musst du schon alleine haben,
die schönen Gedanken,
und ranken sich
um dein Leben.

Immerhin
schön
ab und zu,
geb ich zu.

Das Meer,
das weite Meer
offen,
in dem ich schwamm
am Morgen,
und ohne Sorgen
kam ich zurück
wieder an Land.

Weil du nicht den weltbewegenden Plan hast,
alles zu verändern,
geht es dir schlecht,
habe ich Recht?
Oder du Unrecht
in allem?

Kann schon sein,
ich weiß es nicht,
man ärgert sich zutiefst,
machtlos zu sein.

Aber was willst du ändern,
dein Leben?
Fange bei dir an!
Du hast die Gelegenheit
jetzt.

Starke Frauen ändern
dich nicht,
sie bekommen ihr Licht
von dir.

Was für eine Schweinerei!
Deine Mutter
bricht es dir,
das Licht.

Nimmt es dir
vor deinen Augen weg,
du stirbst
im Kindesalter
dir,
deiner Seele.

Psycho-Kram,
aber Kampf kann gestalten,
glaube mir,
einem Tier der Wahrheit,
ich bin dein Gott,
ich helfe dir.

Mit der Gutschrift im Herzen,
dass Gott ihn liebt,
den Menschen.

Das Geheimnis war jetzt viel offenbarer
als früher,
und das war wunderbarerweise
schön.

Wortverhüllend

Der frühere Staatsminister
ist Bildungsminister,
sein Haus besteht aus Idioten.

Wandel

Irgendwie bin ich nicht so überzeugt,
es klappt wie ein Wunder,
die Party kann beginnen,
starten,
ich warte auf das Wunder
meines Lebens.

Jede Welt

Ursache dieser Verwestlichung
ist natürlich die Angst vor dem Sterben,
die Leute wollen leben
und übernehmen alles, was ihnen gut tut
im Leben.

Herbstlaub

Es ist aus,
unser Leben,
das geben wir zurück
an Gott.

Der Tod
erscheint uns in Sprüngen
schön,
wenn wir altern.

Den Übergang
will ich erleben
mit Freuden
und bewusst.

Es ist mir eine Lust
zu sterben
in ein neues Leben,
Inkarnation
genannt.

Die Hülle,
das Leben,
in dem ich mich befinde
momentan,
tut nicht weh.

Ist aber auch nicht bequem,
ich will raus, aus meiner Haut
fahren.

Atmosphäre

Sich zu etwas Positivem durchzuringen,
gelingt mir nicht,
depressiv wie ich bin.

Es ist die deutsche Stimmung,
wo bleibt die „Hoffnungszeit“,
wie gerade proklamiert
von Grünen Politikern?

Ich glaube nicht daran
gesellschaftlich,
politisch bin ich ein Wicht
kleiner.

Werdegänge
werden kleiner,
je größer sie sich zeigen.

Es nützt nichts Kanzler zu sein,
es bringt nichts,
von Vorteil zu sein gegenüber der Masse
der Arbeitsklasse
im Land
derjenigen, die das Steuervermögen aufbringen
und sich gefallen lassen müssen,
was idiotische Politiker damit anstellen,
mit ihrem Geld,
erarbeitet im Schweiße ihres Angesichts.

Komplett,
man ärgert sich,
und das ist die Stimmung im Land,
ein- und ausatmen,
durchatmen.

Warten
auf die Stimmung,
die morgen kommt
in einem Land
der Stimmungen
auf und ab.

Warum sollten wir uns um Posten bemühen,
die dezenten Grabhüter,
fragte sich die FDP
und stieß ins Horn mit der neuen Regierung.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s