Beobachtet

Mich wundert,
dass die Russen heut nicht angeln,
Stechen
in aller See,
eine Mauer führt zum Asphalt
auf der Straße in der Höh.

An diesem wilden Strand
standen sie,
das Wasser umspült die Schenkel,
und hielten die Angel, meilenweit
war kein Fisch zu sehn.

Ich liebe diese Russen, sie stehn
für Freiheit, Weite in der Natur,
das einfache Leben lieben auch sie
wie du in Ägypten.

Sie lieben auch die Ruh,
das Stehen und Warten
und Hoffen,
das Leben bleibt offen,
der Fisch an der Angel –
den gibt es dazu.

© Johannes Lichteruh, 2020

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s