Jetzt, und nicht später

Brutaler Art
Umwelt zieht
Corona-Start,
war ein Fiasko.

Das trifft die Bevölkerung hart,
dass der Staat
wegsah.

Es lebe die Wirtschaftskraft,
das sind die Regularien
in Alarmbereitschaft!

Ich seh dich nicht als Schrottkugel
zwischen Hanteln und Gewichten,
dicke Berta!
Wer soll den Körper lichten,
wenn nicht du?

Deutschland ist ein Armutszeugnis,
erzeugt sich selbst
im Nu
im Massen-Camp.

Was willst du denn anrichten?
Ein leckeres Essen
unter diesen Bedingungen?
Was willst du denn in Deutschland?
Zurecht lebst du im Ausland.

Tarantola
saugt alle aus,
es ist die erste Bürgerpflicht
die Sonderschicht für den Staat,
das Mandat
zum Steuerschieben,
diese Chimäre Europa
kostet was.

Die Bäume
im Mittelalter
waren grün,
heute sind sie tschitscherin,
die Chinesen wussten schon
warum,
sie sind nicht dumm,
zerstückelte Leichen
könnten reichen
hierfür.

Die Leichname
bleichen
nicht aus,
kannte keine Amerikaner
das Mittelalter,
als Sonderfall
der Islam.

Die Freundschaft,
bald die süßen Freunde,
die linken Politiker
nimmst du mit ein.

Wie die Leute in Nöte kommen,
man fragt sich sowieso, was das Ganze soll,
die Politposse,
günstige Propaganda
entlüde sich nicht
in Zeiten der Krise.

Das nervt auch gewaltig,
keine Menschen
zum Beten einladen,
mögen die Sitten uns schützen!
Das wird sonst nichts.

Die tote Hose
bin ich,
das endet hier
die Fähigkeit,
muss beendet werden
zum Tod.

Und der Rest
liegt wie immer
brav am Boden
fest,
Eingeweide
das Rennen
der Bewegungslosen
ist das.

Wir warten auf den Rücklauf,
es hätte flächendeckend da sein sollen,
die Regierenden wussten das
und haben sich verweigert,
ihnen fehlte
ein Lebenskonzept
ohne Kapitalismus.

Nun rennen sie alle in der Herde
und wissen nicht mehr ein noch aus,
wir kennen das Phänomen,
warum es bei dir aufs Gleiche herauskommt?
Weil du nicht betest,
die Kraftquelle,
wie Maria gesagt,
keine Türkenbraut,
wie kann man nur so tief sinken!

Lieferengpässe,
das kann sich hinziehen,
Seeklima,
antarktisch
der Affenbezug,
die Kälte
tut gut.

Es gibt den Phasendieb,
pass auf!
Der Kapitalist
sagt nein,
er will immer der Sieger sein.

Wer fickt hier richtig rein?
Es ist der Kapitalismus,
deshalb auch die Freigabe der Sexualität,
das Pornogeschäft blüht,
das Rotlichtmilieu sowieso.

Wir dürfen nicht früher fliehn,
als wir wollen,
wer sollte uns grollen,
sich darin auskennen,
als Gott
die Sucht?

Im Kasten der Supermarkt
der Sirup kommt an,
die Menschen laufen an,
du brauchst keinen Kontrolleur,
man lässt sie noch leben
aus einem guten Grund,
sie sind gesund
und arbeitsam.

Das sind die Schwierigkeiten des Lebens,
es sollte immer wieder neue geben,
nicht zweckentfremdet,
denn es sollte immer wieder Leute geben,
die sich darüber hinwegsetzen.

Das Lebensgesetz,
es kommt gut an,
besoffen bis zum Wochenende,
die Vorhänge hängen
im Trauerflor,
bitte Abstand halten!

Wer nimmt uns das Leben?
Wie wird das neue Geschehen
nach der Krise?
Wer wird der neue Riese
im Kapitalismus?

Scheißdreck dran,
das sind die niedlichen Beiträge einer Zeit,
sie geht nicht vorbei,
da dreht sich was,
aufgepasst!

Der Mensch muss zur Untersuchung,
tagtäglich dieser Spaß
entwürdigt,
geklont wird, wer die Stärke hat,
und darf arbeiten
gehen.

Wie macht man aus Sündenböcken
Heilige?
Keine?
Fortlaufend?

„Ich rechne nach Bedarf ab
mit den jüdischen Siedlungen“,
sagt der jüdische Gott
Jahve.

Wahrscheinlich gibt es diesen Gott in Serie,
Christentum und Islam,
die Religiösen schlagen mich tot,
die Eiferer
wetteifern um den Ton
und Inhalt.

Lichte Ruh, lichter Reigen
gleichen sich,
bricht
mir das Herz.

Ein bisschen die Nase voll haben
von der Menschheit,
die Leichen reden von selbst,
Jungmaschinen
die Jugend,
keine Durchfahrt.

„Die Katze springt aus dem Sack“,
„Der König weiß wenig“,
Kinderspiele aus der Jugendzeit,
wenn du keine Heiratspläne hast.

Mal sehen, ob noch ein Anwalt frei ist,
ob der Film schon reif ist,
die Polizeistation war um die Ecke,
du lernst durch die bloße Verbindungssprache
dein Selbst
kennen.

Ich denke mit den klaren Worten,
bei den einfachen Ist-Sätzen stört das
Verb
die Handlung,
ist nicht kompatibel
mit dem Inhalt.

Aus der Mitte der Bevölkerung herausgeschnitten
Pandemie,
das Herz,
ein Tele-Abend
diese armselige Kultur.

McDonald’s
dient nicht deinem Ernährungstraum,
Flaum hast du auf den Lippen,
Shrimps und Eierkuchen ernähren dich kaum
richtig,
du bist wichtig in dem Zusammenhang.

Die Medizintechnik versagt,
was man bisweilen am Haushalt einspart,
was gelb ist, muss nicht gelb sein,
der Haushalt steht auf einem Bein,
was er hinten einspart, gibt er vorne aus,
ich lebe im Vorderhaus,
was für ein Graus!

Deutschland verlassen,
ohne die Deutschen zu hassen,
ist richtig,
ist wichtig.

Bunte Tanzrobben
wollen sich das Leben verschönern,
behältst du im Auge,
du machst es zu einer Computer-Lösung,
deine Dichtung,
Dreckschleuder
die Worte.

Hier gabeln sich die Ganoven
in die guten und die schlechten
zu Recht,
wieviele Quallen birgt das Meer?
Keine gibt sich freiwillig her
und liegt am Strand,
aber in Deutschland
die Staatsqualle
raunt.

Was denkst du an diese Größe!
Weil wir nichts dürfen,
was nicht schon gedacht,
der Einkaufsmanagerindex schwillt,
das ist nur menschengemacht
ein Millionengeschäft.

Weil sich da ein so komisches Loch auftut,
Wissenschaft genannt,
es fehlen die Argumente,
die Wegeleiter sind da,
es geht gefährlich weiter.

Der Unterschied zwischen einem erfolgreichen Volk und einem nichtigen
ist nicht die Wirtschaft,
die floriert,
sondern: die Permanenz
in der Geschichte
nicht vergeht.

So überdauerten die Römer
Jahrhunderte,
ein Jahrtausend
durchwoben
die Geschichte.

Gedichte
schrieben sie auch,
fast jeder Politiker
hat sein Haus
und seine Klientel.

So kamen sie aus,
belehrten sie
und nahmen sie wieder auf,
der Haufen
der Menschen,
die Ignoranz blieb zu Haus
und sollte sich wieder wenden
erst, als Cäsar starb.

Sein Mord
wurde die Wunde im Grab
Roms,
als Soforthilfe
war eine Spende
von 1000 Mark gedacht.

Die Währung gibt es nicht mehr,
beleuchtet aber die Handlung,
wie sacht
man sich gibt,
der Teppich,
der Gnadenthron
schmilzt über Nacht.

Und brach ein,
das hat so komisch geklungen,
gesungen wurde nicht
über Nacht
vor Freude.

Hängebauchschwein,
das musste sein,
das Eingewöhnen aller Gedärme
auf Schwere, Last,
das Laster ließe sich davon ableiten.

Das darf nicht ungestraft bleiben
ins Nest gesetzt,
das geht auch optisch
die Restschuld dargebracht,
ins Ungewisse gejagt
die Schuld, das Gewissen,
die Feiertage vertagt.

Ich kann noch deutlicher werden,
die ganze Welt verraten,
mit viel Getöse
das Lepröse,
die Entgiftung versagt,
soll ich deutlicher werden?
Die Ossis gehen flöten.

Da dürfen wir nicht abgeschlossen sein,
da gehen Millionen rein
pädophil,
noch nie so viel gelaufen wie in dieser Nacht,
der Pfannkuchen muss sein,
die Crêpe
ohne Mühe allein,
der Sonntagmorgen schön.

© Johannes Lichteruh, 2020

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s