Vater und Frieden

Warum küsst du einen Mann?
Weiß ich nicht,
weil es schön ist.

Was ist schön daran?
Das Gesicht,
der Körper.

Und eine Frau?
Auch.
Deine Promiskuität ist eine Schau
zum Geldverdienen

Willst du nicht?
Es ist meine Pflicht
der Zölibat.

Obwohl nicht im Kloster,
lebe ich danach,
basta!
Geschwiegen!

Jetzt, Ende Mai, noch einmal,
das Virus hat mich wieder,
Corona?

Der Teufel springt dir ins Gesicht,
Equipment
nicht
der Fall,
Abimol
hilft zur Stell,
Abimol auf jeden Fall
energetisch,
noch nicht jetzt,
erst am Abend,
dann schläfst du selig
in den Tod.

O. k.,
ich habe verstanden,
dein Wille ist mir Befehl,
such mich doch,
wenn du willst!
Ansonsten killst du dich selber,
ein Menschenfreund
bist du nicht,
so viele Mühsal erlebt
mit deinesgleichen,
ein Riesenschwanz
in meinem Mund
steht mir vor Augen,
wem sollte ich jetzt trauen?
Nicht dir.

Das ist die Rechnung der vergangenen Tage
in Hurghada,
bessere dich, und wir sind quitt!
Dieses Hurghada bringt mich um,
ist mir elend,
Corona-Virus wirkt,
dann bist du frei,
befreit
bis in alle Ewigkeit,
im Paradies
meine Antwort,
der Menz ist tot,
der Axel lebt,
deine Mutter hat nachgedacht,
mit dem Namen
bei der Geburt,
nicht gespart,
mit den vielen Namen
dich lächerlich gemacht,
aber Absalom
der Sieger
heißt.

© Johannes Lichteruh, 2020

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s