Swastika

Verlorenes Handwerk,
verlorenes Herz,
das ist der Schmerz
der Industrie.

Indien
mögen wir nicht,
der Griff in die Schlange,
die Armut grassiert,
wird mir bange,
der Westen interessiert.

Da gehörst du hin,
gefallenes Mädchen,
zieh Gold, zieh!
Sieh doch den Gebetshaufen,
hinfällig und alt.

Polytheismus,
wie er dich ins Kreuz nimmt
gebetsmühlenartig
Litanei,
du bist ihm nicht einerlei.

Was zählt, ist jeder Mensch,
du schießt mit Kanonen auf Spatzen,
kann mal passieren,
ich vermute mal, du hast dort nicht noch gefehlt.

Das ist wirklich die Frage,
wieviel Wort hält man aus
gekoppelt
mit Gott?

Jemanden draufhauen
lassen,
ein Dichter sein,
das kann dir sowas von egal sein.

Der Sender horcht,
der dich interviewt,
es gibt kein Selbstverständnis,
es kommen auch keine Fische mehr an,
die Hawai-Begriffe.

Die Liebe bricht,
der erzkonservative Michel
besticht
mit seinen Worten,
du willst sie nicht ordnen.

Ich bin nun einmal reingefallen
auf den Marxismus,
das Paket stimmt nicht,
es gibt keine Arbeiterklasse,
es gibt nur ein Proletariat,
bis in die höchsten Spitzen der Gesellschaft
das Korrelat.

Du meinst,
ich bin zum Kampf unfähig?

Die ewigen Methoden
der Unachtsamkeit
beim Lesen
wirken dauerhaft moderat.

Wollen wirken,
dieses automatisch,
Weisheit,
weil sie nicht aus eigener Vollmacht gesprochen.

Im Kampf auch jene,
die nicht überlebt haben,
zwischen Leben und materiellem King of Life
unterscheiden
müssen,
eine dünne Karriere
beschreiben,
was könnte man anders machen?

Die Sachzwänge,
ein unabhängiges materielles Leben,
das sind die Themen unserer Zeit
geschlechtsreif.

Hohe Werkstattgebühren
traditionell,
man müsste sich dafür entschuldigen.

Das Essen übervoll,
der Magen überleer,
Begriffsländer.

Otto Wagners
Österreich
einer dumpfen verwertbaren Masse,
auch Toleranz,
das gebietet der politische Konsens.

Für die Seifen
zurückzuführen
das ökonomische Plus,
da hast du es,
den Reichtum!

Das führte letztlich zu gewaltsamen Auseinandersetzungen
mit Frau und Kind,
die edlen Zahlen auf dem Kopf,
der Hass
Seelenmassage.

Brauchbare Ergebnisse,
ohne ein Auge zuzudrücken,
kommt Maria hintenan,
der Fall gereinigt!

Brauchst du gar nicht mit hochtrabenden Worten zu kommen,
ich singe hautnah
diese Unmengen.

Eine Salzvergeudung
dieses schamlose Europa,
hat sich halb vergast
mit den Juden,
eine Sonnenuhr
die Selbstanzeige.

So ein brutales Budget
zu vergeuden!
Eine moderne Zeituhr,
das ist Unfug,
du liebst es nicht,
die Zeitumstellung.

Das Böse mit Stumpf und Stiel ausrotten,
den Arbeiter macht es
im Weinberg Gottes,
happy meal!
Kunstraum,
wie schön!

Kleines Bäuchlein, mein Lieber?
Wohlstand
durch harte Arbeit!

Nicht so mühselig
Glasfund,
das sieht wie bei einer Siegparty aus,
das macht das Elend
zum Verbrechen,
zum Elefanten.

Zurück ins Medienbewusstsein geholt,
es siegt der Affenstaat,
das ist der Feiglingsstaat,
warum sollte das nicht lustig sein?
Arschloch,
da wundert man sich über Hassreden!

Du bist König,
nur der Priester darf König sein,
das ist die Crux im Christentum,
im Judentum, im Islam,
in jeder Religion,
die sich trennt
von der Welt.

Neuer Kunststoff zu sehn,
irgendwie hat alles Fäulnis.

Du bist begnadet,
die Welt tummelt sich
um dich,
so schmerzlich das auch ist,
die Vorbauten auf
dem Hügel,
vertraue ihm!

Der Gottesberg,
die Angst vor der Kälte,
immer so wie du bist.

In dem Dollar-Kabinett
Nord-Korea,
dort hatten sie ihre Hosen öfter drin,
Verhandlungen.

Das Notfallheft,
zieh eine Hose ab,
ein Bein noch,
das macht mich so wütend,
im Niederkasten sein!

Nicht immer diese Angst vor der Irrationalität haben,
bei jeder Gelegenheit
neuen, des Dichtens!

Du in einer solchen Einheit,
bei diesen Erfindungen wird mir bange,
und kein Hund unterschreibt das.

Männer finden das immer gut,
für Luxuszahlen geben sie alles aus.

Machst du mal das Tütchen auf?
Ist geheimnisvoll,
bloß Bußgelder!

Die Politik wird noch helfen, dass du arm wirst,
Plastik-Radio,
hätte ich die Hitze nur ausgehalten!
Nur nicht für Geld!

Wir gehen jetzt zur Vereinbarung,
wir nesteln hier.

Wenn du dich umschaust, die Gelder
jetzt, wo ich dauerhaft hier bin,
merke ich den Unterschied,
kaum Haushaltsdisziplin,
das Vermögen schrumpft jetzt,
wir müssen es dauerhaft zusammenhalten.

Tel-Aviv
verblödet im Müll,
verblödet zu Hause
Gott,
rauschend bunt
aus dem Kulturflächenplan gestrichen.

Jeder Mensch ist das Wort,
das unbotmäßige Wort,
das Materielle ist eine Dimension Gottes,
er schöpfte sie aus einem Traum.

Das Meer eine Aufgabe,
er durchflutet es,
ich habe mich für den Elsass entschieden,
die Bäume blühn so schön.

Und wird sich offenbaren
Gott
rauschhaft.

In der Presse
machtpolitisch
nicht umsonst ausgelebt
die Phantasie.

In den Horror-Filmen
Science fiction
Physis-Risiko.

Eigentlich Gedankenlyrik,
Horst Jansen
aus der besten Theaterklasse,
körperlich
Kaffee und Tee zugleich,
Sirup,
es sollte doch keine einzige Größe geben!

Heute Mittag konnten wir sprechen:
aufgrund der Unauslöschlichkeit der Ereignisse
übernimmt der Tod
das Leben,
habe ich mich immer optimistisch gehalten,
obwohl der Tod lauert.

Die Gäste Arabia,
es ist aus, für immer,
so etwas bedient euch auch.

Mit deinem Modell
die Kinder auch,
wer hätte das gedacht,
ist das verständlich.

Mein Veitsbruder
Deutschland,
mit mir geht es bergab,
du lebst
wie ein abgeschossener Blitz,
der islamische Staat
hilft nach.

© Johannes Lichteruh, 2020

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s