Folie

°Ein Wirtschaftsshowdown
in unseren Tagen
des Reichtums,
weil gerade die Apostel schreien,
„du bist noch klein,
du gehörst nicht zu uns.“

Warum toben die Wünsche?
Du bist noch klein,
was sollte als Nächstes sein,
eine Reise,
Kabarett?

Wir nennen dich beim Baby-Namen,
Axel,
wer sich darüber lustig macht,
ist klein,
ist nicht fein,
was ist nur los mit dir,
Identität
fehlende?

Ich denke, ja,
in einem Jahr,
du Wichser,
wird das anders sein,
du wirst unter der Erde sein
und schreien nach der Mutter Erde!

Der M. hat schon recht,
er wartet auf deinen Tod
und nimmt alle Habseligkeiten
an sich,
darum häufe sie nicht an,
sie sind nicht für dich,
maximal für deine Tochter,
die Erbin in Europa.

Sie will nach Kanada auswandern
und unter die Leute
ohne dich.

Ich weiß eine Geschichte,
sie wird dich läutern,
romantisiere sie nicht!
Du bleibst in Ägypten,
dem sicheren Fährhafen
für alle Seelen,
du stirbst hier nicht,
dein Sterbeort ist woanders,
wir hängen so schwer noch im Gericht
und beraten untereinander,
was mit dir wird.

°Dann bin ich ja gespannt,
in welchem Land ich sterben werde,
in Abu Dhabi, den Vereinigten Arabischen Emiraten,
meinem Lieblingsland,
weil bekannt
für seine Hochhäuser
gläsernen?

°Bis dahin bist du hundertmal umgezogen
und wirst hornalt,
feste Hand,
fester Arsch
und Abmarsch,
damit du so nicht kommen wirst in unsere Stadt,
Jerusalem heißt,
mit 3 festen Kindern,
Melchior, Caspar, Balthasar,
die Drei Könige
aus dem Morgenland.

Ausgaben sehe ich
und eine Pflicht zu zahlen,
hast du denn kein schlechtes Gewissen?
Joghurt essen,
und dann?

°Ich bin krank,
die Nerven liegen blank,
ich weiß nicht, warum,
schon tagelang
fühl ich mich matt,
ich bin krank.

°Aus einem anderen Land gekommen,
zurückgekehrt,
das sollen dicke Muttis machen,
die Handelssachen,
nicht du
mit deiner Lyrik.

°Ich bin so müde,
ich kann es nicht machen,
wirklich nicht.

°Auf deine Hinrichtung musst du warten,
das Erschießungskommando wartet nicht
in deinem Leben,
sei froh, es ist im Fluss geblieben
des Lebens,
wer sollte sie dir geben,
wenn nicht Gott,
mach weiter so!

Für Verheiratete
der Business-Plan,
Summe
summa summarum
gibt nicht auf,
weil du nicht geschieden bist
von ihr,
nur verwitwet.

Die ganze Physis,
was dasselbe ist, wie heißt,
wenn man sie reinholt,
du tust mir leid,
du verstehst es nicht,
in die Physis,
was das Gleiche ist.

Die Hunde streiten sich auf der Straße,
du sitzt auf dem Balkon früh um halbfünf,
weil Alltag ist,
alles ist gleich wichtig,
weil du hier bist
auf der Erde
mit ihrer Beschwerde
und dem Kopf im Licht.

Kein Menschenwerden im Himmel,
das ist eine andere Geschichte
und berührt dich hier nicht unmittelbar,
es ist eine Gefahr
für dich,
daran zu denken,
nimm es ernst,
es ist deine Geschichte!

Jetzt kannst du die Lichter wieder ausschalten,
die Lampen,
es ist Tag geworden,
ich wünsche dir alles Gute
auch für übermorgen,
deine Frau
bin ich.

Mach dir keine Sorgen,
für dich auserkoren,
jetzt deine Muse
ewiglich.

°In die ruhige Existenz,
ich habe es gewusst,
es war mir bewusst
nur nicht so sonderlich.

Dein Gericht,
o, Muse,
sei nicht so streng!

Wer meint es streng mit mir?
Du nicht,
ich habe dir immer vertraut,
das Leben wird ernst,
glaubst du mir?

© Johannes Lichteruh, 2020

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s