Allein

Aber die Landflucht,
die ist wichtig,
die Kultursuppe löffeln.

Das goldene Land mitnehmen
und feiern,
das Eis-Event grooven.

Noch eine Macher-Studie,
der Finder-Akt,
Weg,
den keiner gehen will,
freie Cop-Bahn.

Die Sauerland-Gruppe,
es ist Sommer,
und keiner geht hin,
habe ich immer gesagt.

Das Wechselbad der Gefühle
von den stinkenden Vorgaben,
der Hass steigt
ins Gesicht
immerzu.

Es bleibt bei dem Patent
deiner Dichtung,
Umgangssprache
sozial.

Die Hitze steigt dir ins Gesicht
von vieler Umgangssprache,
vom Frühaufstehen,
der Bethlehem-Stern begleitete mich.

Am Morgen
der Morgenstern
unter Halbmond,
wer kann das begleitend sagen?
Ein Problem schon beim Hinschauen.

Die Sonderplagen
der Menschheit
du
am stetigen Sagen,
du bringst es aus
konkret.

Die Herzbuben,
dein Excel-Vertrauen,
Stillstand.

Diese ewigen Süßigkeiten,
die du isst,
im Magen bitter
gefährlich,
ausgeblendet
in deinem Gemüt,
nicht wahr?

Gefälligst
untertänig
dieser Welt,
ich habe kein Geld,
das zu bezahlen.

Dumpfbacken
sie sind,
die Leute,
auch die hellsten Köpfe
nur Scharlatane.

Du trägst das Interview
nach Hause,
mit ihnen kein Spaßen!
Das Randpapier
und die Schlagzeilen
in der Zeitung,
du brauchst nur meinem Wort zu folgen!

Home star,
home star
hämmert die Musik im Fitnessstudio,
ich verstehe es so,
obwohl sie es nicht sagt,
so laut ist es
in meiner Umgebung.

Der Einkaufsmanagerindex schweigt,
einmal Ruhe
mit Beifall, mit Begeisterung
wieder zu Hause!
Refugium
wie ich gelernt
in dieser Sprache
arabisch.

Dein Pflicht-Abstand zerbricht,
wer hätte das gesagt,
sagen können,
wenn nicht
ich,
dein Psychologe
göttlicher?

Ein solches Sexualleben
machst du nicht mehr,
mir graut davor,
wie es war.

Die Zeit totschlagen
willst du nicht,
die Grausamkeit
spricht für sich.

Du hast keine Hand
für das Gericht,
das über dich herfällt.

Die ausgestreckte Hand
bin ich,
die ausgereckte.

Den Sex in den Hintergrund drängen,
das kannst du,
aber ihn ausschalten,
gelingt dir nicht.

Warten auf Hörgeschädigte willst du nicht,
du hörst allein
hin,
und straff dein Kinn
dabei.

Das macht Sinn,
das Hörgesagte
ist schön,
neue Ästhetik.

Du bringst dich bei allen Worten mit ein,
deine Person, deine Persönlichkeit,
du scheidest nicht davon
deinen Charakter ab.

Dein Gewissen ist rein,
die Sittsamkeit ist fein,
die Tugend, von der Kant sprach,
hält Einzug
in dich.

Du richtest dich auf,
die Haltung wird fein,
du wirst ein Mensch sein,
dem keiner seine Haltung vorwirft,
vorwerfen kann.

Wenn der Nachthimmel blüht
von Sternen
noch am Morgen.

Licht
und lichte Wesen
abnorm
noch.

© Johannes Lichteruh, 2020

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s