Selbdritt

Wie ich meinem Mörder begegnete
auf einer Landstraße,
er mich aufriss
sexuell.

Auf dich wartet keiner
außer mir,
Gott.

So ist das Doppelspiel wechselseitig,
januskopfgesichtig
Krieg
zwischen uns beiden.

Das Herumspringen
gelingt dir bald nicht mehr,
du wirst fester schreiben müssen,
um erfolgreich zu sein.

Wenn du hier aus Vernunftgründen isst
dein Abendbrot
und nichts vergisst
von deinem Leben.

Wo die Geschmäcker darauf liegen,
weißt du nicht,
im Bad hast du zugelegt,
dein Körper schwimmt oben
wie Fettaugen.

Da baut sich dein After auf,
das Schlimmste,
was es gibt,
und ein Rest von A****loch,
das du bist.

Deine Art gefährdet ist,
denkst du,
die dumpfe Sexualität,
die du hast
mit dir
selbst.

Sag, friedlich einschlafen ist schön,
mit dir im Reinen!
Der Tod versüßt dir das Leben,
die Furcht davor
nicht.

Deswegen hat er die Leier der Lyrik
wie als Ganzes betrachtet,
der Mann, den du meinst,
der Büchner-Preisträger.

Die Bedeutung der Sonne
für den Untergang,
der Wadenkrampf,
das Ganzheitliche.

Die ganzheitliche Betrachtung
unabhängig vom Ich,
die Gedichte selbst,
die du schreibst,
machen nicht halt davor,
vor Glück
der Selbsterkenntnis.

Den du hasst,
den Alleingänger
wie dich –
bringt nichts
als Erfolg
der Bürde.

Der Holocaust, wir werden es überleben,
die Diskussion darüber,
ohne zu relativieren
den Inhalt
dazu.

So südlich am Nordpol
die einschlägigen Länder,
nein sagen
zu sich selbst.

Kultivierung des Ich, sich selbst
nicht,
Monaden bespiegeln,
ein Import aus Frankreich
der Revolution
von 1789.

Ohnmacht macht es mehr
deutlich,
das Wort.

Jetzige Trefferzahl
bei Mineralölsteuer,
CO2-Abgabe
nicht erwünscht
im Volk.

Im Zoff
bleiben nicht die Zeilen stehen,
im Gegenteil.

Die beiden nehmen nicht am atomaren Wettrüsten teil,
eine Verwahrlosung des Denkens:
Strukturalismus,
Größenwahn
unterwegs.

Dicht am Wasser
gebaut
Camouflage,
das verlogene Bürgertum,
nicht ich.

Auf Wahrheit beschränkt,
auf das Äußerste
mit mir selbst
Glücksgefühl.

Abrechnung
mit meiner Person,
ist das richtig
oder falsch?
Ausbrechen.

Ausbruch aus dem Reim-Metrik-Gefüge,
so lang,
so gut
ehrlich.

Es muss doch mal einen Triumph geben
mit mir!
Gott,
verdient
ohne Zierde
des Geldes.

Sei auf der Hut
vor ihm!
Gott ist kein Lyriker
und Prosaschriftsteller,
Religion ist keine Dichtung.

© Johannes Lichteruh, 2021

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s