Weg

Das ist die Transformation des Geistes,
und du weißt es,
es wird schlimm,
Wahnsinn.

Den Nietzsche beißt es,
ins Gehirn,
er hat es erkannt
und sich danach benannt.

Ein Heiliger
wie du,
er war aber nicht konzentriert
ein Wahnsinniger,
ein Übermensch.

Nun kreiste es,
die Seele und er
über uns,
unseren Köpfen
als Wahnsinn
und Genie
seiner Zeit.

Mehr nicht,
übereilt,
vorweggenommen,
was uralt,
urälter als alle Zeiten.

Der Mensch war ein Heiliger
immerzu
immerdar.

Wachablösung,
wenn es heute geschieht,
das Heiligsein
ein Wunder
mit einem großen Vertrauensvorschuss
durch Gott.

Man weiß ja nie, wie der Mensch sich wandelt
in seinem Leben
und rückfällig wird,
rein psychologisch betrachtet.

Es geht um parallele Welten,
und die sind schwierig zu beschreiben,
wenn ich helfen soll,
sage mir Bescheid!

Aber wenn man nicht mehr mit dem Ärgsten rechnen muss,
wird man faul,
geht mit sich selber
nicht mehr ins Gericht.

Künstlich die künstliche Vermehrung,
da hört keiner zu,
da hört doch keiner zu!

Jeder macht sein Ding,
Fleisch,
den eigenen Körper,
Sex .

I finished now my life,
here,
yes!

Die Hände sind gebunden,
die Flucht nach vorn,
deine.

Nirwana
oder die Welt,
du weißt nicht, was du willst.

Der Welt
wendest du dich zu,
und das ist richtig,
du hast einen Körper.

Deswegen
Extremwetter,
Unsinn,
Schmach
und Schande.

Die Welt,
ich habe sie nicht bestellt,
um zu heilen,
das ist schon extrem,
wie sie verfällt.

Zerfällt
extrem,
Schmerzen,
helfen kann
niemand
außer Gott.

Mir brennen die Fußsohlen
vom vielen Laufen
unter den Menschen,
vom vielen Werfen
mit Feuer
auf die Erde.

Das ist mir immer noch zu ichhaft,
zu wenig aus der Seele gesprochen
die Welt,
die Seele trägt alles,
auch die Welt.

Neue Kadaver
will ich haben,
spricht Gott,
und doch nicht zu gebrauchen
für meine Zwecke.

Hinter der Hecke
blüht es grün
in dieser Welt.

Sag mir,
wie man’s richtig macht,
töten mit Gerechtigkeit,
ich bitte dich
auf Knien,
nichten?

Das ist extrem einfach,
wenn man es will,
halt nur still
dein Gewehr,
nicht vor dem Lauf!

Das Dichten,
extrem wird es still,
und du treffsicher,
und dann gibt es einen Riesenkrach
abgemacht
für den Menschen
von mir,
spricht Gott
zu mir.

Ich bin hier
und schaue zu
und schweige.

© Johannes Lichteruh, 2021

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s