Scheinheilig

Gefühlt an der Bar,
du kommst ja über das Terrassenleben nicht hinaus,
das ist doch verteufelt dumm,
das Alphatier
in dieser Welt zu sein,
Macht zu haben,
zu regieren.

Was macht der Euro im Winter?
Er überwintert,
man findet ihn in Sussex,
nicht mehr lange,
wieder zu dir gegangen,
Hand in Hand
im Würgeland
Deutschland.

Auch hier weiter südlich erlebt,
den Unrechtsstaat
in Ägypten,
Alsisi schürt die Ungleichheit
durch seine Preiserhöhungen
in den Läden,
auf den Basaren,
Hundertschaften rücken an,
wenn einer etwas sagt gegen die Regierung,
schöne Zeiten!

Jetzt geht das Wettrennen los,
international,
um den Tod,
wer stirbt als Erster,
Letzter?
Das Klima uns bedroht.

Gruppenvergewaltigung mit Dame
ins Ausland gebracht,
wer hätte das gedacht,
es fand nicht in Deutschland statt
mit einer Politikerin,
die keiner mag,
mochte.

Was du in Gedanken gedankenverloren weglegst,
findest du nicht wieder,
das verfolgt mich bis in den Traum hinein,
Müll, den ich gewohnt bin,
dieser Welt,
lupenrein
mit Telefon-PIN,
Computer,
die Sonntagsrede
KI-gesteuert,
das Wort zum Sonntag.

Du warst noch kein Rosenfänger,
bist du nicht,
niemals,
das fehlt noch,
fehlte noch!

Es läuft alles digital über,
und wir schaffen es nicht,
es zu trinken.

Die Farbe ist abgöttisch, die du hast
auf der Haut,
braun,
du Rassist,
wenn du dich in die Sonne legst
und in der Sonne aalst
wie jeder Mensch
auf dieser Erde,
die ich mag.

Das F*tzenmilieu,
wird gebumst auf den Dächern dieser Stadt,
wo ich bin
in Hurghada,
wenn man keine Wohnung hat,
in den Parks,
aber das ist gefährlich,
weil dort die Polizei wacht.

Öffentlicher Sex ist verboten
überall auf der Welt,
das hat uns ja so international gemacht,
dieses Gesetz
des Verbots
und der Unverschämtheit,
dass man es tut.

Wohlleben
macht schlaff,
wir tun es trotzdem
über Nacht,
am Tag,
wann immer es uns gefällt
in dieser Welt,
der schönen
im Glück,
und ich bin verrückt,
ihr zu folgen
als Dichter,
so verrückt!

Wer hätte das gedacht,
immer der Reihe nach,
das Würgemal kommt noch,
du bist Deutscher.

© Johannes Lichteruh, 2021

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s