Deutsche Fahne, beidseitig (mit Ende der Fahnenstange)

Vorderseite

Das war der schrille Sachverhalt,
sonst nichts,
bis Berlin bricht
in Staunen aus.

Bilder, die Europa überwacht,
Elisabeth lässt grüßen
die Heilige Elisabeth,
Elisabeth von Thüringen
das Kanzleramt.

Dreimal gesagt
wie diese Dreieinigkeit,
Vater, Sohn und der Heilige Geist,
toller teurer Luftverkehr.

Rotchina,
der gesellschaftliche Modus, läuft
alles intern, kippt der Laden, und du schläfst
zu gern,
mein Deutscher.

Doppelt hält besser,
Geld holen, Kohle
auf Pump,
wo auch immer,
politisch nicht immun,
aber Dauerbrenner
in unserem Land.

In unserem schönen Deutschland,
verkommen zur Hand
für andere,
die sie aufhalten,
Länder mit viel Verstand,
weil sie wissen, Deutschland hat Geld.

Kunst kann man nicht machen,
da kann man nur lachen,
wenn einer sie macht,
das wird nichts.

Die Vergänglichkeit der Dinge,
es soll uns gelingen
mit voller Wucht,
Wums!

Sicherheit und Fressen
geben sich die Hand
in einem Land
wie Deutschland.

Versoffen,
verblödet,
verkommen
und dann die richtigen Entscheidungen treffen in der Politik?

Wohl kaum möglich,
oder doch möglich
in Deutschland
der Unmöglichkeiten.

Wer hält den nämlichen Attacken stand,
in einem Land
wie Deutschland,
aus dem Ausland?

Niemand
von den Politikern, die ich kenne,
nur die AfD,
und die ist krank im Kopf,
will zurück ins Reich
Deutschland.

Drittes Reich?
Ich hoffe nicht,
dass das geschieht,
das wär ein Gewinn für Europa,
das rechts abdriftet
in die Geschichte,
die es einst schrieb,
Faschismus.

Rückseite

Ein geschützter Ring,
bring ich nicht die Bringschuld
für den Holocaust,
spricht Gott,
der Hochmut
feiert Urständ.

Wie machen sich die Menschen kaputt
von Arbeit
in diesem Land,
Deutschland genannt,
dem freien.

Jetzt macht Heuchelei Sinn
politischen,
Denunziantentum,
die Häuser stürzen zusammen davon,
so stark die Detonation,
die Erschütterung.

Dass ein Mann
kann sich belügen,
Politiker,
er versucht,
Kunst als die radikale Form des Seins
zu erklären!

Gott,
was war geschehen
zwischendurch?

Ich weiß es nicht,
ich muss gestehen,
weißer Dunst,
Gerede,
Blablabla.

Muhammad ad-Din,
es sieht genau danach aus,
Trauer gratuit,
Enttäuschung.

Enttäuschung
in der ganzen Szene,
dass nichts geht,
nichts läuft
in deinem Leben.

Drohnen-Heldentum,
was war geschehen in Afghanistan?
Nichts,
Berlin schweigt
zu dem Geschehen.

Leere Luft,
wenn Schwule loslegen
untereinander,
dann kracht’s,
mehr
Krieg?

Zu Boden
gefehlt,
Krieg verloren,
wie bitte?

Hochgerüstet
und moralisch gepäppelt?
Es geht hier um Aufmerksamkeit,
die man nicht hatte
im Krieg.

Durchgesiebt
die Amerikaner,
die westliche Allianz,
kein Krieg geführt,
wurde
niemals
asiatisch.

Tropfen
Blut
interessiert mich nicht,
dieser Krieg,
der keiner ist,
spricht Gott.

Ich will Krieg,
richtigen Krieg,
die Schmiere ist
in der Geschichte
Historie.

Warum habt ihr denn keinen Spaß untereinander
und bekriegt euch?
Einander
woke illness.

Kritik
und Dreckschleuder in Worten
genügt nicht,
ich bin der Kriegstreiber,
spricht Gott,
der richtige Treiber.

Ich treibe euch an
zum nächsten Krieg,
und der wird atomar.

Wer will sich zum Werkzeug machen?
Die Deutschen
wieder?
Machen lassen?

Wer kennt nicht die Lieder des Krieges
dort
unter den Kindern
des Sonnenscheins,
blond,
blauäugig,
klein.

Nicht
großgewachsen
durch Muttermilch,
unerschütterlich
Kuchenesser.

بمئة جنيه
der Reis,
eine Fuhre Heu
für Kuhmilch?

Das wäre der deutsche Traum,
der Deutsche Akademische Austauschdienst,
Handel und Wandel
im Traum
und im Denken.

Wir schütten
unerschütterlich
unsere Hoffnung drauf
lächerlich.

Das Ende der Fahnenstange

Wie die Aasgeier darüber hergefallen,
über das Wohlstandsnest,
das man sich bereitet,
die Ausländer kommen,
und der Rest
ist Schweigen.

Deutschland ausgeplündert
aus dem Busenconnector,
Mutti macht das schon!

Das ergibt Widerstand in der Zukunft,
Pogrome
gegen Muslime,
und wieder trifft es die Armen,
die Unschuldigen,
die schuldlos suchen
sich und Vaterland.

Ohne Verstand
und hasserfüllt,
das Regulierungsgesetz gilt überall,
egal, welche Partei man wählt,
es ist Macht zum Abhalftern
der Leute.

Wo man sich den Eingang wünscht
in die Politik,
ist schon der Ausgang,
wie schnell das geht!

Den Luxus, den sollten wir öfter nachholen,
FDP,
Tipp,
Top-Trailer,
9, 5, 9, 6, 79, 63
Prozent
wär schon ein Wahlerfolg.

Alles ist drin,
und das ist schlimm,
das Vergängliche an dem Vorgang.

Du musst jetzt anders werden,
ändere dich
zu deinem Besten!

Und die Kopfschmerzen,
die ich hab,
ich weiß nicht wovon,
woher sie kommen.

Leukämie?
So ein brotschneidendes Übel,
mein Leben,
man rechnet nicht mit der Schlechtigkeit der Menschen,
das Blut fließt ab,
erneuert sich
aber.

Der Staat verkrümelt sich,
bringt sich selber vor Gericht,
nichtet sich,
richtet sich
selber.

Du bist der Beste aller Käfer,
herauskommen aus dem Schmuddeldasein,
Kafka
insektenfrei,
die Flöhe beißen dich,
einerlei!

We are all poor people,
ordentlichen Sex,
den du brauchst
mit einer Frau.

Die Hilfsattacken, die du übst
auf dich
selber,
schaden dir.

Kein Sex in der Familie
war erlaubt,
aber jetzt
nicht.

Infiltriert,
die Polizei sei genau dafür da,
hinter dir her
wegen deiner Moral,
Übermoral.

Sitte,
immer diese Ungeduld
mit dir.

Sei dein eigenes Thema,
endlich
du,
Unschuld und so
weiter.

Aber jetzt bist du frei,
Scheißdepressionen ausleben,
furchtbar,
der Staat sei dabei
mitverantwortlich!

Ich bin noch gesund,
aber nicht der Staat,
ich weiß das,
was ich gedichtet,
auch ohne Dichtung,
ohne mich aufzugeben.

Der Staat nicht,
der Staat weiß nichts,
immer nichts,
er schwebt in einem luftleeren Raum
und lebt in einem Traum
von sich selber.

So Honig
gelbbraun,
farblich
wie Sch**ße,
beides.

gratuit, französisch
illness, englisch
بمئة جنيه , arabisch: für einhundert Ägyptische Pfund
connector, englisch

© Johannes Lichteruh, 2021

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s