Zweckentfremdet

Hier wird es günstiger,
sein Zeug reinzulegen,
darf ich das tun,
euch bedichten?

Bitte beantworten Sie meine Frage
und schweigen nicht,
darf ich eine Antwort kriegen?
Höflichst, frage ich Sie.

Wie einfältig du bist,
wenn du glaubst,
jeder Mensch
reagiert positiv auf dich.

Eine zornige Witwe,
die du bist,
du Waschweib.

Wie das wieder gut gehen soll?
Du bist ein Mann,
hau rein,
der Gesellschaft in die Fresse!

Du behinderst dich selber,
die Gesellschaft braucht dich,
deine Kritik,
den Wert kenne ich,
er ist schön ästhetisch kraftvoll.

Sei froh, dass es nicht so ist,
sei es dir bewusst,
das Schreiben ist keine leichte Errungenschaft.

Es will geübt sein,
und viele Erfahrungen von Jahrmillionen
kommen hinzu,
und im Nu entsteht ein Gedicht,
dass du bist,
wirklich bist.

Nicht nur gespielt,
allein
die Müdigkeit ist natürlich auch besonders,
die ich heute hab.

Die Presse schalt ich ab,
ich kann nicht mehr lesen,
ich mag nicht mehr
mich auseinandersetzen.

Das Internet macht mich müde,
ermüdet, ermattet
bin ich,
und nicht glücklich über mich
selbst.

Der Mensch,
wie der Fetisch sich lohnt
und überhaupt,
kann ich dir nicht sagen.

Auch nach einer nur zeitweise rohen Regierung würde das Land untergehen,
die Deutschen überrunden geht immer, den körperlichen Rundumfang,
wahrscheinlich rechnet man mit Verjährungsfristen, die es nicht gibt,
die deutsche Schuld bleibt.

Wir alle wissen, was er bei Bettina angestellt hat, um Ministerpräsident zu bleiben,
Heuchelei, und Anstand vergessen,
die Ironie kennen wir, ist schlimm, und über Leichtigkeiten politische,
von denen wir nicht wissen, wie wir den Sommer überstehen können.

Ein politischer Schmaus ist das nicht,
aber Abgründe,
Personalien
personaliter
aufstehen mit Genuss.

Der meiste Anstand geht verloren
ausgegrenzt, aufgepasst,
die Forschung aber lehnt es ab,
das Palaver,
das wäre keine Sprache.

Mit Recht,
wie ich meine,
was uns die Politiker heute bieten,
ist unter aller Sau.

Sie machen eine Schau aus ihrem Leben,
schreiben ein Buch,
wenn alles vorbei ist,
die Kritik verpufft,
denn sie kommt zu spät.

Zu Lebzeiten
im aktiven Politikerleben
sind sie feige
und halten sich zurück
mit Kritik,
wie schön!

Eine Kritik, die wir brauchen könnten,
halten sie zurück
aus Kalkül
um ihr bisschen Wohlstand
und Machterhalt.

Manche reisen einfach viel
und sagen nicht viel,
das Wohlstandsgefühl,
auf UNO-Konferenzen
zum Beispiel
wird es still
um sie,
aber sie waren da,
anwesend.

Sie bestimmen unser Leben,
das ist das Fatale daran,
willst du das abfotografieren,
alles, was auf der Welt geschieht?

Ja,
und das Abfotografieren
gefällt nicht nur mir,
ich habe meine Fangemeinde,
die das liest.

Deine Geilheit ist Spitze,
wir reißen schon Witze
über dich,
die Sterne kichern,
sagte jemand zu mir
an meiner Seite.

Mein lyrisches Ich
oder nur ich, ich
alleine,
mein selbstisches Ich?
Ich weiß es nicht,
ich nehme es nur an die Leine,
wenn ich dichte.

Der kranke Abszess wartet noch,
es ist die Politik von der Politik,
nicht handlungsarm,
Mord und Totschlag, Folter
auch in unserer Republik,
der hehren,
der Menschenrechte,
wetten?

Gewalt,
was man so liest,
unglaublich!

Die Welt ist die Welt,
warum,
könnte man sich fragen,
wenn man will,
aber tut es nicht,
in Frage stellen
das Weltganze.

Das Weltgebäude
bricht in sich zusammen,
wenn man es tut,
das mit den Fragen,
warum es diese Welt gibt,
so wie sie ist
heute
und gestern
und zukünftig
immer.

Steil
immer das Gewissenlose
siegt
im Menschen,
und wenn er sich mit dieser Sche*ße belügt,
dieser Nächstenliebe,
wird es noch schlimmer.

Affront
wegen der Nächstenliebe,
das sind die Hiebe
ins Gemüt des Menschen,
die wahren.

Verlogenheit,
wie sie zum Himmel schreit
und bekommt keine Antwort von Gott,
seien wir doch ehrlich!

Es sind seine sehr persönlichen Antworten,
des Menschen
Antworten selber,
dieses Grummeln im eigenen Ich.

Vermute, Europa hat den Bandwurm
und verdaut sich gerade selber,
keine Anregung mehr von außen,
von innen,
implodiert,
wie man so sagt.

Ein Stern, der kurz aufflackert,
die anderen Sterne ziehen nach
und fallen in ein großes Loch,
verschwinden.

Außerhalb dieses Wirtschaftskreislaufes
kein Vertrauen
haben
in die europäische Währung,
sie stürzt ab.

© Johannes Lichteruh, 2021

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s