Lipom

Du bastelst an einer Heiligenlegende herum, die du nicht bist,
wenn die Haut aufreißt
vor Schmerz
bis zum Sonnenuntergang.

War richtig,
aber jetzt ist es vorbei,
die Zeit
des Menschen
ist mir einerlei.

Rege,
kann man dazu nur sagen,
früher drehte sich einfach alles
um dich,
Mensch.

Und ich sage dir ins Gesicht,
du bist klein,
so klein,
du Wichtelmann.

Der Dichter,
der Heißluftballon,
von so etwas kommt schon
die Sprache.

Die uns nur auf einem kleinen öffentlichen Pfad begleiten sollten,
Zuschauer,
die wir waren,
bewahrenswert womöglich
25 neue Bemerkungen.

Also bewerkstelligen wir es,
ei, was ist das für ein Duft,
wo jede Luft guttut
Umwelt.

Bis zur großen Stimmenmehrheit
der Menschheit
muss ich, will ich warten.

Was viele Mediziner notgestellt hatten,
die Weisheit mit dem Löffel gegessen,
dem goldenen,
war Hinweg-Gästen zu groß die Gefahr,
die Wahrheit zu sagen.

Flugsicherheit, Streit unter Kindermördern,
die Bombenabwerfer,
es ist Krieg,
ein fürchterlicher Krieg
in der Ukraine.

Darum sind wir die alternden Schiiten,
die Gewinner des Krieges,
ja, neugierig machte mich das schon,
das E-Auto.

Nur weil mich das Thema gereizt hat,
sage ich es dir neu,
du,
der Mensch
Axel Menz,
nicht der Dichter
Lichteruh.

Bürgerliche Abstinenz
gibt es nicht
von seinem Namen,
du lässt mich in der Form zurück,
die ich bin,
Gott.

Unruhe seit der Waffenruhe,
Unfähigkeit des Westens zu helfen,
auf der ganzen Linie
Versagen.

Napalm
ist nicht irgendwer,
irgendwas.

Dafür gibt es Verantwortliche,
auch für die Strahlung
atomare
einen Anlass,
es ist Krieg,
ein fürchterlicher viehischer Krieg.

Der Blau-Hitzer,
der uns einheizt,
fürchterlich
eingebläut
in unser Gedächtnis
der Krieg.

Vulkane
ohne Erd-Eruption,
wir tanzen obenauf,
von Staub zu Staub
Staubkorn.

Leise rieselt der Schnee
zu Weihnachten
auf unser Haupt.

Wir singen Lieder,
Weihnachtslieder immer wieder
und freuen uns
über unser Dasein.

Des Daseins
einfach
ohne Grund
Geschicke.

Mann, o, Mann!
Schillernd,
Seifenblase.

Das heißt, er hat noch kein Wunder vollbracht,
aber beschwert sich
über Gott
über Nacht.

Seine Nacht,
die er sich selbst gemacht
im Dunkel der Erde.

© Johannes Lichteruh, 2022

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s