Stattdessen

Musst du deinen Sohn festmachen
in dir,
Jesus,
den du nicht hast,
niemals,
er gehört mir.

Deshalb hast du keine Söhne,
sollst dich zurückführen
auf die Theorie?

Ich denke, nicht,
der Trendsetter,
der du bist,
ohne Frage!

Wir können dich nicht bremsen,
frische Luft einblasen
in die Geschichte,
die du bist.

Der Odem Gottes schmeckt gut
bis in deine Küche hinein,
denke nach,
was es bedeutet
für dich!

Nicht für die Allgemeinheit,
du bist gemeint
ganz persönlich.

Dadurch bin ich nie aufgestiegen zum Mann,
Festigkeit mir fehlte
wirklich
von Anfang an,
ich war ein schwaches Baby
mit Schaden am Auge.

Zum wirklichen Mann,
willst du das,
Gott?

Zerstörung
und Wohlstand,
denn beides gehört zusammen
in dieser Welt.

Die ich nicht gebaut habe,
aber du,
in einer Nacht
oder Woche
das Licht gebracht
den Menschen.

Du, mein Schicksal,
sich noch einmal hineinwerfen
ins Gewimmel,
Zerstörung?

Ich will es nicht,
deine Körperlichkeit
stimmt nicht,
Gott.

Deine Förderstelle
am Menschen,
wende dich den Tieren zu,
den Pflanzen,
dem Stein,
sie gehorchen dir.

Da hast du mehr Glück
als am Menschensein,
das du geschaffen hast
selbst.

Selber
aus dem Nichts
heraus,
ins Leben hinein,
ins pralle.

Ich bin der Herr,
der Gott
über alle Lebewesen
und die, die nicht leben.

Sage ich dir
mit lauter Stimme,
hör zu
und quengle nicht!

Aus dieser Position heraus
wirst du siegen,
sage ich dir,
dein Gott.

Herrschaft über alle
Menschen,
Tier und Tiere.

Das Wiederlesen ist schön
deiner Gedichte,
sie verbessern sich
im Nu.

Der Rhythmus stimmt,
die Worte keimen,
die Silben sind rund,
ich könnte greinen
vor Freude.

© Johannes Lichteruh, 2022

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s